Las Vegas Cardsort

Las Vegas Cardsort

Screenshot Las Vegas Cardsort
Las Vegas Cardsort

Sortierverfahren bilden eine wichtige Grundlage der Informatik und bieten eine gute Ausgangsbasis zur Beschäftigung mit Algorithmik und Komplexitätstheorie. Ohne mediale Unterstützung bleibt die Beschäftigung mit ihnen im Unterricht jedoch oft stark theorielastig und wenig anschaulich. Bereits bestehende Ansätze zur Verdeutlichung der zugrunde liegenden Zusammenhänge bauen zumeist auf dem Erlernen und anschließenden Umsetzen eines speziellen Algorithmus auf und ziehen somit keinen Nutzen aus der ohnehin bei den meisten Anwendern schon vorhandenen intuitiven Vorstellung davon, wie Sortierung funktioniert.

Die am Fachbereich Informatik der Technischen Universität Darmstadt entwickelte Anwendung Las Vegas Card Sort beschreitet hier einen anderen Weg. Unter dem Credo „Jeder kann sortieren“ wird dem Benutzer eine Sortieraufgabe gestellt, ohne dass die strenge Einhaltung eines Algorithmus erzwungen wird.

Eingeschränkt sind dabei allerdings die zur Verfügung stehenden Operationen und die Sichtbarkeit einzelner Karten. Es gibt nur solche Operationen, die auch auf einem Rechner prinzipiell umsetzbar sind. Das Verdecken einzelner Karten soll verhindern, dass der Spieler nur durch Intuition richtig sortiert.

Las Vegas Cardsort wird betreut und weiterentwickelt von Christian Wach. Die aktuelle Version von Las Vegas Cardsort finden Sie auf der hier verlinkten Webseite.